Bestelltelefon 030 61 30 99 61 Telefonservice: Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr Rückrufservice Über Uns Gästebuch

Pott LogoPott Besteck in Edelstahl - von 22 bis Zwetschgenholz

Picard & Wielpütz Edelstahl 18/10 Bestecke

Puiforcat Sterling Silber 930 Bestecke

Pott Besteck
Pott Markenshop

Pott Bestecke sind charakterisiert

durch konsequentes Design und große Funktionalität. Carl Pott, der Sohn des Firmengründers, prägte über 50 Jahre lang die geradlinige Design-Ausrichtung der Manufaktur.


Bei Vorauskasse 5% Rabatt!
Umsatzsteuerfreie Lieferung in Nicht-EU-Staaten.
Alle Preise inkl. 19% Mwst. und zzgl. Versand!

13 Modelle
Details

Die Manufaktur Pott ist entscheidend

von Carl Pott - Meister seines Faches und inspiriert von Bauhaus und Werkbund geprägt. Bei den Edelstahl Bestecken sind Designs von ihm aus den fünfziger Jahren bis zu den Werken seiner späten Zeit Ende der Siebzigerjahre vertreten. Und wie weit er seiner Zeit voraus war zeigt beeindruckend die Geschichte des bereits 1955 entworfenen Pott 22, welches erst 17 Jahre später zu Weltruhm schafft. Pott 22 mit seiner Kastanienblatt-Form wurde das Essbesteck der Olympiade in München 1972. Und dennoch wurde das populärste Design von Carl Pott erst 1975 entworfen und produziert, und zwar unter der Nummer 33: Parallele Linien und die mit fünf Zinken ausgestattete Gabel sind das Charakteristikum dieser dieses Entwurfes. Ungewöhnlich die kleine Nut, die kleine Kerbe am Ende des Griffes, die das Design am unteren Ende zum Abschluss bringt. Dieser erfolgreiche Entwurf wird heute sowohl in Sterling-Silber als auch in Edelstahl 18/10 gefertigt.

Und ganz ähnlich ist auch das

Modell 35 gestaltet, welches 1979 als Auftragsarbeit für die Stiftung an das Kölner Ratssilber erschaffen wurde und für das die Formensprache noch einmal reduziert wurde: Wieder entscheidet er sich für eine fünf-zinkige Gabel, ein Element, welches später auch durch andere Designer wie zum Beispiel Wolfgang Karnagel aufgenommen wurde. Die Griffe sind ebenfalls wieder ganz parallel gestaltet, jedoch im Gegensatz zu Mod. 33 deutlich breiter und flächiger. Die kleine Kerbe am Ende des Griffes des Modells 33, die den rechten Winkel zu den parallelen Seiten bildet, ist hier nicht mehr vonnöten. Der Griff ist gerade abgeschnitten. Dem Auftrag entsprechend ist die Breite des Bestecks repräsentativ und lässt in der Version in Edelstahl das Material mit der matten gebürsteten Oberfläche wirken.

Neben der Überzahl an herausragenden

Designs von Carl Pott ist bei den Edelstahlbestecken jedoch noch Platz für einen weiteren Gestalter, dem Designer Ralph Krämer. Ralph Krämer, unter anderem bekannt durch Entwürfe für die Firma mono und Robbe & Berking, vereint die Funktionalität der Pott-Bestecke mit weichen fließenden Formen. In Zusammenarbeit mit dem Sohn von Carl Pott, Hannspeter Pott, entstehen 41 Bon Dia und das dazugehörige Kinderbesteck Bonito. Ergonomie und Funktionalität, Eleganz und die typische handwerkliche Verarbeitung geben diesem Design einen Platz unter den beliebtesten Bestecken der Manufaktur Pott.

Heute widmet sich die Besteck-Manufaktur

auch wieder den Erzeugnissen der Anfangszeit des Unternehmens, den Messern. In Zusammenarbeit mit der Fernsehköchin Sarah Wiener entwickelt die Manufaktur wieder Messer, genauso, wie die Bestecke: Mit höchster Verarbeitungsqualität und Ergonomie. Und Pott-Bestecke sind jenseits aller Moden ein fester Bestandteil der Tafelkultur.

Material

Edelstahl

Stahl von Haushaltsgegenständen ist eine Legierung aus Eisen, Chrom und Nickel, die spülmaschinentauglich und korrosionsbeständig gegen leichte organische und anorganische Säuren und Wasser ist. Die dem gereinigten Stahl zugesetzten Elemente Chrom (Cr) und Nickel (Ni) sorgen für die Korrosionsbeständigkeit und den weichen Glanz, der bei genauerem Betrachten zu erkennen ist. Edelstahl kann auch weitere Elemente wie Molybdän, Vanadium und andere mehr enthalten, jedoch ist der gebräuchliche 18/10 Stahl mit 18% Chrom und 10% Nickelanteilen weit verbreitet. Für einfache Anwendungen wird immer noch der 18/0 Stahl angeboten, der keine Nickelanteile enthält, der erkennbar weniger korrosionsverzögert und glänzend ist.


Unsere Marken


zurück Seitenanfang

© 2006 - 2019 Paul Raackow
Besteckliste Paul Raackow |  Richardplatz 7 |  D-12055 Berlin |  Tel.: +49 (0)30 61 30 99 61 |  Fax.: +49 (0)30 61 30 99 62 |  Deutschland
Datum: 22. August 2019 |  Letztes Update: 21. August 2019 | Artikel im Shop 28222