Bestelltelefon 030 61 30 99 61 Telefonservice: Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr Rückrufservice Über Uns Gästebuch

Pott LogoPott Besteck in Sterling Silber - von 33 bis 89

Picard & Wielpütz Edelstahl 18/10 Bestecke

Puiforcat Sterling Silber 930 Bestecke

Pott Besteck
Pott Markenshop

Silberbestecke der Manufaktur

Carl Hugo Pott überdauern alle Moden. Ein Bekenntnis zu klarem Design und ausgezeichnete Ergonomie ist allen Sterlingsilber Bestecken gemeinsam.


Bei Vorauskasse 5% Rabatt!
Umsatzsteuerfreie Lieferung in Nicht-EU-Staaten.
Alle Preise inkl. 19% Mwst. und zzgl. Versand!

8 Modelle
Details

Wie alle Solinger Besteckhersteller

hat auch die Manufaktur Carl Hugo Pott seine Designs sowohl in Edelstahl als auch in Sterlingsilber oder versilbert ausgeführt, in den letzten Jahrzehnten ist Pott jedoch dazu übergegangen, die Bestecke lediglich in Sterlingsilber zu fertigen. Ganz anders als wir dieses von den großen Silbermanufakturen in Deutschland oder Frankreich kennen, ist die Mehrzahl der Silberbestecke von Pott mit einer mattierten unverkennbar Pott-typischen Oberfläche versehen, die zu den geradlinigen Designs der von Carl Pott entworfenen Modelle korrespondieren. Viele Entwürfe - wie das 33 mit der fünfzinkigen Gabel oder das als Kölner Ratssilber entworfene Design 35, welches die angedachte Linienführung des Modells 33 konsequent weitergeführt - all diese Bestecke sind ebenfalls in Edelstahl erhältlich und bereits ausführlich dort beschrieben.

In Massivsilber werden neben

den Modellen aus dem Lebenswerk von Carl Pott auch das berühmte Besteck Pott 81 aus der Feder von Hermann Gretsch, Mitglied des Deutschen Werkbundes und Repräsentant der Neuen Sachlichkeit produziert, als auch der fast verspielt wirkende Entwurf Modell 89 des Goldschmiedes Alexander Schaffner, welches 1964 bereits die Formensprache der 70er Jahre vorwegnimmt. Eine ganz besondere Stellung innerhalb der Sterlingsilber Bestecke der Manufaktur nimmt das Design Nummer 86 ein, welches Josef Hoffmann im Jahre 1955 entwarf. Josef Hoffmann, Begründer der Wiener Secession und später der Wiener Werkstätte, hat einen durch eher geometrischen Jugendstil und Kubismus charakterisiertes Lebenswerk. Vor diesem Hintergrund erscheint der Entwurf zu diesem Besteck sowohl für die Marke Pott als auch für Josef Hoffmann als Reminiszenz an den floralen Jugendstil einzigartig. 35 Jahre später fasst Ljubisa Misic die Formen der Sterlingsilber-Bestecke von Pott noch einmal konzentriert zusammen: Schlanke gerade Griffe, wie diese auch bei den Entwürfen von Carl Pott vorzufinden sind, die fünfzinkige breite Gabel, die bei den Modellen 35 und 33 eingeführt wurde, kombiniert mit den floral anmutenden Laffen der Löffel und der hochglanzpolierten untypischen Oberfläche ist Misic ein Design gelungen, welches sich dem gesamten Sortiment von Pott als würdig erweist.

Pott 40 Triangel als auch das

86 von Josef Hoffmann werden lediglich in Sterlingsilber hergestellt. Die Bestecke in Sterlingsilber werden von der Manufaktur Pott jeweils jährlich im Sommer hergestellt. Um eine zeitnahe Lieferung zu gewährleisten, empfehlen wir eine Bestellung bis spätestens April.
Und ja: Massivsilber von der Manufaktur Carl Hugo Pott ist ein bewusstes Statement.

Material

Echtsilber

Massivsilber ist das älteste Metall, aus dem Essbestecke hergestellt wurden und das Material hat den Ruf, antibakterielle Eigenschaften zu besitzen. Ein Produkt aus Massivsilber ist auch nach Jahrzehnten immer noch ein Wertgegenstand. Je nach Ausführung werden die Gegenstände nicht aus Massivsilber (Ag) gefertigt, sondern es wird dem Material Kupfer(Cu) beigemengt. Die anteilige Masse dieser Legierung wird in Promille ausgewiesen. So enthält ein 925er – auch Sterling genannt – eine Beimengung von 7,5% Kupfer, ein 800er Echtsilber 20% Kupfer u.s.w.. Die Farbe des Materials unterscheidet sich demnach auch leicht, je nach dem wieviel Kupfer die Legierung enthält. Überwiegend aus optischen Gründen wird das fertige massive Produkt häufig zusätzlich mit einer Schicht Feinsilbers galvanisiert. Gekennzeichnet ist Massivsilber mit den Punzen, die dem entsprechenden Punzrecht des Landes entsprechen. In Deutschland hat neben der Marke des Herstellers und der Promillezahl auch die Kaiserkrone und der Halbmond als Zeichen zu stehen. In Frankreich hingegen ist der Minerva Kopf in einem Oktogon neben der Punze des Herstellers das rechtlich korrekte Zeichen.

Punze Deutschland

Punze Deutschland


Unsere Marken


zurück Seitenanfang

© 2006 - 2019 Paul Raackow
Besteckliste Paul Raackow |  Richardplatz 7 |  D-12055 Berlin |  Tel.: +49 (0)30 61 30 99 61 |  Fax.: +49 (0)30 61 30 99 62 |  Deutschland
Datum: 25. Juni 2019 |  Letztes Update: 25. Juni 2019 | Artikel im Shop 28334