Bestelltelefon 030 61 30 99 61 Telefonservice: Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr Rückrufservice Über Uns Gästebuch

Robbe & Berking LogoRobbe & Berking Besteck in 150 massiv versilbert - von 12mR [twelve] bis Viva

Puiforcat Sterling Silber 930 Bestecke

Sambonet Edelstahl 18/10 Bestecke

Robbe & Berking Besteck
Robbe & Berking Markenshop

Robbe Berking Silberbestecke

weisen ganz ähnliche Charakteristika wie die Modelle aus Sterlingsilber in unserem Shop auf. Der wesentliche Unterschied besteht im Kern des Materials: jedes Besteckteil wird zuerst aus Alpakka gefertigt, einer Legierung aus Kupfer, Zink und Nickel. Dieses äußerst zähe und widerstandsfähige Material sorgt für einen stabilen Kern für Ihr Besteck mit einer Silberauflage.


Bei Vorauskasse 5% Rabatt!
Umsatzsteuerfreie Lieferung in Nicht-EU-Staaten.
Alle Preise inkl. 19% Mwst. und zzgl. Versand!

25 Modelle
Details

Wie auch beim Besteck aus

Sterling wird zuerst aus einem Blech eine so genannte 'Brandel' herausgeschnitten, die schon grob die Umrisse eines Besteckteils hat. Nachdem Auswalzen des Teiles, die später die Gabelhand oder den Löffel bilden soll, wird sie erneut zugeschnitten, so dass die endgültige Form schon fast zu sehen ist. Noch ist das Werkstück allerdings flach wie eine Briefmarke. Im nächsten Arbeitsgang wird das Werkstück gekröpft, erhält also seine dreidimensionale Form. Die Zinken der Gabel sind bei diesen Vorgängen an ihren Spitzen verbunden, so dass alle Gabelzinken in die gleiche Richtung zeigen. Zum Abschluss der Formgebung wird das Besteck geschliffen und poliert. Erst danach wird die hochwertige Versilberung in einem galvanischen Bad aufgetragen. Die Meister des Familienunternehmens Robbe und Berking führen bis zu 40 einzelne Arbeitsgänge für ein einziges Besteckteil aus. Allerdings könnten sie ohne die großen Pressen, die hohe Drücke von mehreren Tonnen ausüben, und den Werkzeugen, die die Werkzeugmacher erstellt haben, nicht arbeiten.
Alles in allem ist die Besteckherstellung im Wesen her seit der Gründung von Robbe und Berking als Flensburger Unternehmen vor 140 Jahren nahezu unverändert geblieben. Nur hier und dort mögen einige Neuerungen Einzug gehalten haben. So sieht es jedoch vermutlich in vielen Silberwerkstätten dieser Welt aus.

Robbe Berking Besteck zeichnet

sich durch die Liebe zum Detail aus, die jedes Besteck zu einem Kunstwerk macht. Und hierbei unterscheidet sich ein Besteck mit Silberauflage ganz und gar nicht von seinem großen Bruder aus Sterling. Im Unternehmen Robbe und Berking wird höchsten Wert auf die Details gelegt, auf eine gut ausgearbeitete Form mit ausgeprägtem Kanten, die diesem Besteck seinen Wiedererkennungswert gibt.

Und die Freude an einen versilberten

Besteck ist nicht geringer als die an einem Besteck aus Massivsilber: rein optisch erkennen Sie keinen Unterschied. Die Palette der Modelle aus der aktuellen Produktion in unserem Shop lassen keine Wünsche offen: Sie finden hier Adaptionen der klassischen Modelle aus den neunziger Jahren wie Classic Faden oder Alt Spaten ebenso wie Entwürfe wie Alta, die sich an die Bauhaustradition anlehnen. Allen gemeinsam ist die markante und repräsentative Ausstrahlung.
Wir empfehlen Besteck in Silberauflage besonders als kostengünstiges Silberbesteck für den alltäglichen Gebrauch. Mit hervorragenden Gebrauchseigenschaften – Silberbesteck sagt man antibakterielle Eigenschaften zu – und robuster Ausführung mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Darüber hinaus erhalten Sie bei jedem Kauf eines Besteckmodells von dem Unternehmen Robbe & Berking eine Nachkaufgarantie bis zum Jahre 2040. Modelle im Rahmen der Nachkaufgarantie finden Sie in der Kategorie Sonderserien. Selbst das Jubiläums Besteck Hermitage ist in versilberter Ausführung erhältlich. Dieses Modell, eine Weiterentwicklung des historischen Modells Schwedisch Hofmuster, wird in Handarbeit mit dem Martelé- oder Hammerschlagmuster versehen. Auch das Ausarbeiten des Griffes in dieser Art entsteht bei der Herstellung dieses Bestecks vor der letzten Versilberung. Sicher wird Ihnen auffallen, dass bei den unterschiedlichen Modellen von Robbe & Berking viele verschiedene Messerklingen zu finden sind. Neben den gefälligen Standardklingen finden Sie hier auch ausgefallene Formen wie die spitzem Messerklinge des Bestecks Riva oder die sogenannte Deutsche Klinge mit einer ausgeprägten Wate bei dem Modell Sphinx. Ebenso haben auch die Vorderteile, die Laffen der Löffel oder die Hand der Gabel häufig eine eigene ausgeprägte Form, die ganz zu dem Design des Bestecks passt.

Die Herstellung von Besteck spielt

in der Geschichte von Robbe und Berking die größte Rolle, und so hat diese Marke die Kompetenz, auch die ausgefallenen Entwürfe von Designern umzusetzen. Das Design entsteht hier wirklich in der Feder des Entwerfer, und passt sich nicht einfach den Produktionsgegebenheiten an. Jedes Stück wird so ausgeführt, wie es ursprünglich entworfen wurde. Und sei es noch so kompliziert.
Wir sehen das an den Besteckmodell Sphinx sehr eindrucksvoll: der Übergang von der Laffe zum Griff des Bestecks ist ein Winkel von 90°. Und das hat die Meister der Manufaktur Robbe und Berking vor eine große Aufgabe gestellt, die sie meisterhaft gelöst haben. Jedoch stehen nicht die technischen Finessen und die Verliebtheit in die Perfektion im Vordergrund, sondern die repräsentative und maskuline Ausstrahlung der Silberbestecke, die durch die Details eindrucksvoll unterstrichen wird. Ganz gleich für welches Modell Sie sich entscheiden, Sie werden ein unvergleichliches und kompromissloses Stück in den Händen halten.

Material

versilbert

Versilberte Gegenstände unterscheiden sich optisch nicht von massiv silbernen. Die Versilberung - Silberauflage genannt - ist eine galvanisierte Oberfläche, die auf einen Kern aus unedlem Material wie Stahl, Alpaka oder Bronze aufgebracht wird. Stahl wird vornehmlich für Besteck aus Großserienproduktionen genommen, die im Kern günstiger herzustellen sind. Bronze finden wir vornehmlich bei Leuchtern und Hohlwaren, während Alpaka - auch Neusilber genannt – bei gutem versilbertem Besteck Tradition hat. Alpaka ist eine Legierung aus Kupfer (Cu), Nickel (Ni) und Zink (Zn) und in seinen Eigenschaften dem Silber (Ag) ähnlich. Aufwändige Dekore können auf diesem Kernmaterial gut gestaltet werden. Die Oberfläche wird mit Silber galvanisiert, deren Qualität in Gramm pro je 12 Tafelgabeln und -Löffeln , die mit 24 dm² angenommen werden, angegeben wird. Es entstehen dann Bezeichnungen ähnlich wie 90, 100, 150, 180, mit oder ohne weitere Zusätze. Diese Bezeichung ist vorzugsweise in Deutschland üblich, Gegenstände anderer Herkunft haben eine andere - oder gar keine - Bezeichnung der Stärke.

Punze Versilbert Robbe & Berking

Punze Versilbert Robbe & Berking


Unsere Marken


zurück Seitenanfang

© 2006 - 2019 Paul Raackow
Besteckliste Paul Raackow |  Richardplatz 7 |  D-12055 Berlin |  Tel.: +49 (0)30 61 30 99 61 |  Fax.: +49 (0)30 61 30 99 62 |  Deutschland
Datum: 26. Juni 2019 |  Letztes Update: 26. Juni 2019 | Artikel im Shop 28334