Bestelltelefon 030 61 30 99 61 Telefonservice: Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr Rückrufservice Über Uns Gästebuch

Robbe & Berking LogoRobbe & Berking Tafelgeräte - von Alt Faden bis Sphinx

Puiforcat Tafelaccessoires

Sambonet Tafelaccessoires


Robbe & Berking Tafelaccessoires
Robbe & Berking Markenshop

Verführerische Noblesse in

Silber aus Flensburg. Neben dem breit gefächerten Sortiment an Silber-Besteck stellt Robbe & Berking einen umfassendes Sortiment an Tafelgeräten und Hohlwaren her.

  • Ein doppelter Faden als Einfassung, regelmäßig unterbrochen von bugförmigen Spitzen: Bereits seit 1760 ist diese Art des Fadenmusters aus den Augsburger Silberschmieden verbürgt. Das berühmte Besteckmodell Alt Faden wird mit nicht weniger beliebten Tellern und Tabletts vervollständigt....
  • Robbe & Berking Alt Spaten Markant stehen die Platzteller und Untersetzer der Kollektion allen klassischen Bestecken als Komplement zu Seite. Klar in ihrem Design finden Sie besonders zu dem gleichnamigen Besteckmodell ihren selbstverständlichen Platz im Reigen silbernen Tafelgeräte aus dem Flensburger Haus. Der Entwurf mit...
  • Alta Tafelaccessoires nach Entwürfen des Silberschmiedes Wilfried Moll gehören zu den Schönsten ihres Genres. Ein Platz in der Dauerausstellung des Museum of Modern Art adelt die Kollektion.
    Der Zylinder als Grundform des Korpus verbindet als gestalterische Idee die silbernen Teekannen, Becher,...
  • Erhabenes Gitterwerk am Rand der polierten Flächen erinnern an sommerliche Arkaden und gotische Spitzbögen gleichermaßen. Die Ornamentik eine Variation des Besteckmodells Arcade, das ebenso mit Licht und Schatten spielt und das Silber zum Glänzen bringt. Zierliche Leichtigkeit in eigenem...
  • Classic Faden Harmonie und Gefälligkeit: diese Kollektion verbindet anmutige Modernität mit Reminiszenzen historischer Silberschmiedekunst. Perfektioniert in der Silberschmiede im hanseatischen Norden erscheint das klassische Muster zeitlos modern. Teller und Tabletts der Serie harmonisieren mit modernem...
  • Spielerische Leichtigkeit zeichnet das Rokoko-Modell aus. Untersetzer und Teller zu der Besteckserie Französisch Perl wiederholen den geschmackvollen wie aufwändigen Perlrand, der bereits der Besteckkollektion seinen Reiz verleiht und nicht ohne das typische Detail des kleinen Überschlags in...
  • Martelé Ein Silberhammer in Meisterhand formt mit jedem Schlag die dekorativen Kunstwerke. Durch diese Technik ist jede ein Unikat und Verweis auf die große Tradition der Silbermanufaktur.
    Schalen aus Echtsilber in dieser Manier herzustellen, ist eine Jahrhunderte alte Kunst. An der einzigartigen...
  • Robbe & Berking Sphinx Edles Material verbinden sich mit raffinierten Servierideen für heiße und kalte Getränke bei Tisch. Besonders die Deckelkanne für Heißes hat mit ihrem klappbaren Deckel den Dreh raus: sie kann auch einfach ausgehängt werden. Die Kanne für Schokoade verfügt über einen Stempel welcher...

Bei Vorauskasse 5% Rabatt!
Umsatzsteuerfreie Lieferung in Nicht-EU-Staaten.
Alle Preise inkl. 19% Mwst. und zzgl. Versand!
Details

Wie bei den Bestecken der

Silbermanufaktur Robbe Berking bietet das Unternehmen die Tafelgeräte vornehmlich in 925 Sterlingsilber an. Das Sortiment unterteilt sich in drei Gruppen: ergänzend zu den Bestecken finden wir hier Platzteller, Gläserteller und Serviettenringe aus Silber, die perfekt auf das Design des jeweiligen Bestecks abgestimmt sind. Desweiteren hat Robbe Berking zusammen mit namhaften Designern wie zum Beispiel Wilfried Moll, eine ganze Reihe aussergewöhnlicher Tafelgerätschaften entworfen, die ihresgleichen suchen. Deren Namen lehnen sich ebenfalls an die der bekannten Bestecke der Manufaktur an. Ganz besonders herauszustellen ist hier die Neue Form, ein Spiel aus Kugeln und bauchigen Formen, die lediglich in Sterlingsilber hergestellt werden kann. Dieses Kaffee- und Teeservice, welches auch neben den Tee- und Kaffeekannen die Zuckerdose und das Sahnekännchen sowie ein Tablett umfasst, gehört mit zu den schönsten Objekten, die in diesem Silber-Genre entworfen wurden. In umschlossen wird die Form von einer Spange die die Tülle, den Deckel und den Griff verbindet. Den Abschluss bildet der Griff und der Knopf aus Grenadill-Holz, einem äußerst harten Tropenholz, welches sonst nur im Musikinstrumentenbau verwendet wird.

Außergewöhnlich weit reichend

ist die im Bauhaus-Stil entworfene Serie Alta, die alle nur denkbaren Teile an Tafelgeräten umfasst: Kannen und Tabletts, Leuchter und Terrinen, Platzteller und Rechauds. Ganz im Gegensatz zu der Serie Neue Form basieren alle Teile dieser Serie auf einer strengen zylindrischen Grundform, die an den Übergängen sanft abgerundet ist. Die Objekte dieser Serie sind mit einem Platz in der Dauerausstellung des Museum of Modern Art ausgezeichnet. Zu den zeitgenössischen Silberwaren von Robbe Berking gehören auch die Objekte der Serie Sphinx, in der Kandelaber und Kerzenhalter ebenso den Ton angeben wie eine ganze Reihe kleiner sinnreicher Kannen für Mokka oder als Heissgetränke- oder Schokoladenkanne. Nicht zuletzt erwähnt werden sollen die ganz traditionellen Objekte wie Alt Augsburg oder Kordelrand, in Sterling Silber ausgeführt. Mit der für Robbe und Berking so typischen Liebe zum Detail, sind diese scheinbar so alt bekannten Formen wieder eine völlig neue Entdeckung.

Unabhängig davon, welchen Stil

Sie bevorzugen: Tafelsilber der Manufaktur Robbe & Berking verführt sie zu mehr Silber auf Ihrer gedeckten Tafel.

Robbe & Berking

Silber aus der Flensburger

Silberwarenmanufaktur ist repräsentativ und großzügig, jedoch mit viel Liebe und Aufmerksamkeit für die Details. In verschiedenen Luxushotels, im Moskauer Kreml als auch auf der MS Deutschland speist man mit den strahlend polierten Messern, Gabeln und Löffeln der Silberwarenfabrik aus dem hohen Norden. Die Luxusmarke ist zu einem Synonym für perfektes Sterlingsilber geworden.

Robbe & Berking hat ein besonderes

Augenmerk auf die Details seiner Produkte und die Mitarbeiter wenden eine scheinbar grenzenlose Geduld für die sorgsame Ausarbeitung der Details auf. Ganz gleich, ob es sich um ein versilbertes Kinderbesteck, einer Garnitur Sterlingsilber mit einem Dekor aus Gold oder einen großen Kandelaber handelt. In der Manufaktur wird alles im ursprünglichen Sinne des Namens alles in liebevoller Handarbeit hergestellt. Für die Fertigung einer einzelnen Gabel zum Beispiel sind allein bis zu 40 Arbeitsgänge notwendig, vom ersten Schnitt ins Blech bis zum polierten Endprodukt. Und die meisten Arbeitsschritte werden heute noch genau so ausgeführt, wie sie vor 140 Jahren zur Gründung der Firma gebräuchlich waren. Gegründet wurde die Firma von Nikolaus Robbe im Jahre 1874, er war Gold - und Silberschmied und arbeitete zuerst in einer kleinen Werkstatt, in der er Reparaturen und Gravuren anbot.
An dieses kleine Unternehmen an der Förde würde sich heute wohl niemand mehr erinnern, wäre nicht gegen Ende des 19. Jahrhunderts Robert Berking mit in das Geschäft eingestiegen und mit seiner Idee, Eßbestecke in Silber und versilbert herzustellen, dem Betrieb Aufschwung gab.

Tafelsilber wurde schon bald

bis in das damals weit entfernte Hamburg verkauft. Das Unternehmen blühte auf und vertrieb hauptsächlich über Juweliere die Messer, Gabeln und Löffel der Manufaktur, die schon bald ein Dutzend Mitarbeiter ernährte. In den Nachkriegsjahren in den sechziger Jahren erfuhr die heutige Luxusmarke eine neue Blüte. Weitergeführt wurden Silberbestecke aus der Zeit der Jahrhundertwende, wie Ostfriesen und Art Deco. Entworfen von Robert Berking, wurden ganz neue, moderne und dem Zeitgeist entsprechende Bestecke hergestellt. Viele von diesen - wie zum Beispiel das Besteckmuster City - sind heute immer noch beliebt und können Sie in unserem Shop unter der Rubrik Sonderserien kaufen.
Nach wie vor hielt die Manufaktur an seiner Tradition der Herstellung fest und verstand sich als handwerklicher Betrieb. Später folgten in den Kollektionen des Unternehmens Modelle wie Alt Spaten, Alt Chippendale und Classic Faden als neuzeitliche Interpretation der klassischen Muster. Seit den 1990 er Jahren hat sich das Profil der Marke erneut gewandelt und es kamen Modelle hinzu, die das Erscheinungsbild prägen sollten: Dante, 'Alta' und später Riva. Besonders das Letztere veranschaulicht den Werdegang einer neuen Kreation der norddeutschen Silbermanufaktur.

Am Anfang steht der Entwurf,

der ohne Kompromisse von den Handwerksmeistern erst als Modell und später in der Produktion umgesetzt wird – ohne Kompromisse. Kein Entwurf wird verfälscht, nur weil die Produktion unter Umständen etwas komplizierter ist. Und so halten wir mit jedem Stück aus dieser Manufaktur exakt die Idee des Designers in den Händen. Die Geschichte in den vergangenen 80 Jahren hat die Firma zu dem Weltmarktführer für Besteck aus Massivsilber gemacht. Zwanzig Tonnen dieses hochedlen Materials werden im Jahr von 170 Mitarbeitern verarbeitet.

Silberbesteck wird vorzugsweise

in Sterling gefertigt, kann jedoch alternativ als eine preisgünstigere Variante ebenfalls in versilberter Ausführung geliefert werden. Eine versilberte Gabel zum Beispiel wird auf einem Kern aus Alpakka, einer Legierung aus Nickel Kupfer und Zink, hergestellt. Dieser Kern erlaubt es, die Details ähnlich exakt auszuarbeiten wie auf dem weichen Massivsilber. Eines der jüngsten Entwürfe ist das Modell Sphinx, welches die Reihe der Essbestecke im Bauhausstil aus Flensburg weiterentwickelt. Merkmal dieses Entwurfes ist der 90° Winkel am Übergang vom Stil zur polierten Laffe, welches diesem repräsentativen Modell seine markante Ausstrahlung verleiht. Ergänzt wird die Erscheinung von Sphinx mit einer so genannten Deutschen Klinge mit einem ausgeprägten Rücken. Ausgezeichnet ist dieser Entwurf ein Beispiel dafür, dass jedes Modell eine individuelle Messerklinge hat, sich auch in der Form der Gabelzinken und der Laffe unterscheidet.

Robbe & Berking bietet Tafelsilber

und silberne Accessoires, Tafelgerät und Hohlware für gehobene Ansprüche. Einige davon sind als Designbeispiele im Museum of Modern Art (MoMA) in New York ausgestellt. Die Linienführung dieser Teekannen, Terrinen und Platten lehnt sich an die Maxime des Dessauer Bauhaus an und ist sowohl in 925 Massivsilber poliert als auch in versilberter Ausführung erhältlich.
Das schönste zeitgemäße Kaffeeservice in Silber der heutigen Zeit ist die Neue Form, das in Sterling poliert durch weiche, jedoch absolut klare Linien bezaubert. Der bauchige Körper ist mit einer Spange ergänzt, die Griff, Deckel und den Giesser der Kanne verbindet. Die Knöpfe und Griffe sind in Grenadill-Holz ausgeführt, dem äußerst harten Tropenholz, welches aus dem Instrumentenbau als Material von Klarinetten bekannt ist. Die Kollektion ist ein kompromissloses und aus dem betriebenen Fertigungsaufwand im Detail resultiert ein unvergleichliches, ultimatives Kunstobjekt.

Kinderbesteck liefert der Hersteller

aus dem hohen Norden in einer großen Auswahl. Auf Wunsch kann dieses auch bereits ab Werk von den Graveuren des Hauses mit einer Gravur versehen werden.
Das Unternehmen ist mit seiner Firmenphilosophie zum Synonym für Silber aus Deutschland in unanfechtbarer Qualität geworden. Ausschließlich hergestellt in den eigenen Flensburger Werkstätten, sind silberne Bestecke in der Familienmanufaktur Robbe & Berking in Qualität und Design alternativlos.

Material

versilbert

Versilberte Gegenstände unterscheiden sich optisch nicht von massiv silbernen. Die Versilberung - Silberauflage genannt - ist eine galvanisierte Oberfläche, die auf einen Kern aus unedlem Material wie Stahl, Alpaka oder Bronze aufgebracht wird. Stahl wird vornehmlich für Besteck aus Großserienproduktionen genommen, die im Kern günstiger herzustellen sind. Bronze finden wir vornehmlich bei Leuchtern und Hohlwaren, während Alpaka - auch Neusilber genannt – bei gutem versilbertem Besteck Tradition hat. Alpaka ist eine Legierung aus Kupfer (Cu), Nickel (Ni) und Zink (Zn) und in seinen Eigenschaften dem Silber (Ag) ähnlich. Aufwändige Dekore können auf diesem Kernmaterial gut gestaltet werden. Die Oberfläche wird mit Silber galvanisiert, deren Qualität in Gramm pro je 12 Tafelgabeln und -Löffeln , die mit 24 dm² angenommen werden, angegeben wird. Es entstehen dann Bezeichnungen ähnlich wie 90, 100, 150, 180, mit oder ohne weitere Zusätze. Diese Bezeichung ist vorzugsweise in Deutschland üblich, Gegenstände anderer Herkunft haben eine andere - oder gar keine - Bezeichnung der Stärke.

Marke Versilbert Robbe & Berking

Marke Versilbert Robbe & Berking



Das kann dazu passen:

Unsere Marken


zurück Seitenanfang

© 2006 - 2019 Paul Raackow
Besteckliste Paul Raackow |  Richardplatz 7 |  D-12055 Berlin |  Tel.: +49 (0)30 61 30 99 61 |  Fax.: +49 (0)30 61 30 99 62 |  Deutschland
Datum: 23. September 2019 |  Letztes Update: 23. September 2019 | Artikel im Shop 28247