Bestelltelefon 030 61 30 99 61 Telefonservice: Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr Rückrufservice Über Uns Gästebuch

Christofle LogoChristofle Tafelaccessoires - von Albi bis Vertigo

Ercuis Tafelaccessoires


Christofle Tafelaccessoires
Christofle Markenshop

Die Geschichte von Christofle

beginnt im 19. Jahrhundert der Versilberung von Tafelgeräten. In dieser ersten Blütezeit entstanden umfangreiche Gruppen großer Figuren, zu nennen ist da eine Gruppe von 4000 Figuren die Napoleon der Dritte orderte und eine Gruppe von überlebensgroßen Figuren, die die Fassade der Pariser Oper Opéra Garnier zierte. Tafelgeräte aus Silber wurden aber auch für die Ausstattung des Hôtel Crillon in Paris zu seiner Eröffnung im Jahre 1908 geliefert. Die Hohlware oder auch Korpusware genannt, steht im Mittelpunkt der Marke bis nach dem Zweiten Weltkrieg.

  • Die reinen Geraden des Kirchenschiffs der Kathedrale Sankt Cäcilia des französischen Erzbistums Albi zeichnen das Muster dieses Tafelsilbers aus. Mit einer großzügigen Außenzierleiste wird ein feiner Innenkamm hervorgehoben. Das Muster dieser Korpusware hat sich über die Zeit erhalten und...
  • Christofle Anémone - Belle Époque Das Dekor des Tafelsilber aus der Kollektion "Anemone - Belle Epoque" von Christofle lehnt sich an die von Emile Gallé 1902 für das Champagnerhaus Perrier-Jouet als Markenzeichen entworfene Anemone an. Die zauberhafte Serie Korpusware umfaßt Champagnerkühler und Tabletts.
  • Klare Formen und schlichte Eleganz machen die Tafel Accessoires der Kollektion Élémentaire von Christofle zu Designobjekten.
  • Christofle Fidélio Raffinierte Einfachheit und Sinnlichkeit zeichnet das Tafelsilber Fidelio von Christofle aus. Die klare Kontur der nach Beethovens Oper benannten Kollektion Korpusware und Besteck von Christofle mit der runden und zarten Form wird durch die feine Linienführung bereichert.
  • Der große Design-Entwurf Jardin d'Eden von Marcel Wanders erstrahlt auf den Tabletts und Platztellern wie das Besteck verschiedenen exklusiven Varianten. Großzügig lässt der Designer die üppige Gestaltung der Tafelgeräte des Garten von Eden flächig über alle Flächen ausschweifen. Die ...
  • Christofle K+T K+T steht für die Anfangsbuchstaben von Sternekoch Thomas Keller und Interior-Designer Adam D. Tihany. Die Entwürfe glänzen nicht nur mit elegantem Design, sondern bestehen auch jeden Praxistest. Das Tafelsilber hält selbst den hohen Ansprüchen eines Gourmet-Restaurants stand. Dafür bürgt...
  • Malmaison Eine kühne Komposition aus der Zeit Napoleons: der Reigen aus Palmetten, Lilie und Adlerkopf behauptet sich fast seit Anbeginn der Silbermanufaktur. Große Tradition beeindruckt mit großzügigem Tafelsilber, welches selbstverständlich den Belangen jeden Tages Rechnung tragen kann....
  • Christofle Oh de Christofle Perfekte Verarbeitung und hervorragendes Design adeln die Cocktail-Kollektion. Eisbehälter, Obstschale und viele Accessoires für Bar und Oenologie sind komponiert aus Zylindern, Bullaugen-gleich von maritimen Kreisen akzentuiert. Das neue Edelstahl-Segment in Christofles Universum positioniert...
  • In der Kollektion Silver Time interpretiert Jean-Marie Massaud den Brunch auf seine eigene Weise modern, frisch und mit hoher Designqualität. Die Stücke der Kollektion Silver Time verbinden Christofle Silber mit zwei anderen Materialien, die die Modernität und Selbstverständlichkeit der...
  • Christofle Vertigo Andrée Putman, das "ästhetischen Gewissen der Moderne", hat für Christofle in zeitlos modernem Stil die Kollektion Tafelsilber "Vertigo" entworfen. Die Tafelgeräte und Silberwaren des "savoir vivre" begleiten nicht nur die Tafel sondern finden Ihren Platz in jedem stilvollen Ambiente.

Bei Vorauskasse 5% Rabatt!
Umsatzsteuerfreie Lieferung in Nicht-EU-Staaten.
Alle Preise inkl. 19% Mwst. und zzgl. Versand!
Details

Neben dem Tafelsilber wie

Weinkühler, Platten und Tafelaufsätze stehen in der Firmengeschichte der Marke immer wieder künstlerische Objekte im Vordergrund. Diese Linie hat sich bis heute erhalten. In unserer Auswahl von Christofle Tafelsilber finden Sie in allererster Linie Hohlware für die Tafel, Schalen und Platten, alles um die Oenologie - die Kunst den Wein zu servieren - sowie Kandelaber und Leuchter.
Darüber hinaus präsentiert die Pariser Luxusmarke immer wieder limitierte Auflagen von Kunstobjekten. Aber auch kleinere Objekte verbinden sich hier mit großen Namen. Andrée Putman entwarf die Serie Vertigo, in der Sie eine große Anzahl von Tabletts und Schalen, Leuchter und Weinkühler finden. Auf dieser Seite finden Sie das gesamte umfangreiche Sortiment des Dekors Vertigo. Das Dekor Malmaison, eines der herausragenden Bestecke von Christofle, ist als Tafelsilber in einer sehr umfangreichen Kollektion vorgestellt. Neben den zahlreichen Tellern, Platten und Schalen finden Sie hier Kaffee- und Teekannen aus Silber, als auch eine Anzahl von Terrinen. Dieses Dekor zeichnet sich aus durch den umlaufenden Palmettenrand, welcher an die napoleonischen Siege erinnert. Im Gegensatz zu den Bestecken finden sich hier auf den exponierten Objekten das Motiv des Adlers, welches auf das Wappen des zweiten Kaiserreiches unter Napoleon III hinweist.
Das Dekor des Modells ziert nicht nur die kleinen Gegenstände wie Fotorahmen und Vide-Poches, mit diesem Dekor sind auch repräsentative Objekte wie der neun-armige Leuchter aufwändig dekoriert.

Auf seine Geschichte bezieht

sich Christofle mit dem Modell Transatlantique, welches sich angelehnt an die Tafelgeräte, die die fränzösische Luxusmarke 1935 zur Jungfernfahrt des Kreuzfahrtschiffes Normandie lieferte. Das außergewöhnlich erfolgreiche Besteck Jardin d'Eden von Marcel Wanders wird ebenfalls ergänzt durch eine Kollektion von Schalen, Platztellern, Fotorahmen und Etageren. Dieses Dekor wird nicht nur in versilberte Ausführung geliefert, sondern wird auf Wunsch auch mit einer aufwändigen Teilvergoldung angefertigt. Jardin d'Eden ist ebenfalls in ganz vergoldet - vermeil erhältlich.

Das Dekor der Anemone nimmt die

Serie Christofle Anémone - Belle Époque auf. Dieses Dekor entstand in Anlehnung an den Entwurf von Emile Gallé, das 1902 für das Champagne Haus Perrier-Jouet entworfen wurde. Dieses verspielte Dekor umfasst folgerichtig in erster Linie Artikel für Wein und Champagner, ergänzt durch einige Tabletts und Schalen. Ebenfalls um das Thema Oenologie rankt sich das in Zusammenarbeit mit dem Sternekoch Thomas Keller und Adam D. Tihany die Serie K+T.
Ganz in dem sachlichen Stil, den wir von anderen Arbeiten unter der Beratung von Thomas Keller kennen, sind diese Objekte elegant und funktional.

Ganz ohne Dekor kommt die Serie

Albi her, einen Namen, den wir schon von den Bestecken von Christofle kennen. Die Grundformen teilt sich die Serie Albi im Wesentlichen mit dem berühmten Malmaison, verzichtet jedoch auf jeglichen Zierrat. In diesem Dekor erkennen Sie die gesamte Bandbreite an Tafelgeräten, die für eine gedeckte Tafel zuhause, aber ebenfalls im professionellen Einsatz abdeckt.
In unserer kleinen Reise durch das Christofle Tafelsilber erkennen Sie, dass die Luxusmarke sich selbst treu bleibt und das weiterverfolgt, was vor 180 Jahren begann: Korpusware für den täglichen Gebrauch und Objekte höchsten künstlerischen Anspruchs.

Christofle

Silber von Christofle verbindet

wie kein anderes Luxus und Zeitgeist.
Den Pariser Luxusprodukten liegt der unbedingte Wille zur Erneuerung unter Einhaltung höchster Qualität zu Grunde. Zu Recht ist der Name der französischen Marke Christofle in aller Welt Synonym für französisches Design und Luxus. Die Besteckliste hat für Sie die unterschiedlichsten Artikel in versilbert, Sterling-Silber 925 oder in Stahl von dem Pariser Unternehmen ausgesucht. Tauchen Sie mit uns ein in das ganz eigene Universum dieser Luxusmarke der Silber-Hersteller.

Christofle versilbert seit Anbeginn

seiner Geschichte im Jahre 1830 mit dem Einsatz damals absolut innovativer Technik. Christofle Silber ist in Frankreich seit dem Synonym für 'versilbert'. Der Gründer Charles Christofle erwarb verschiedene Patente zur Versilberung von Gegenständen und baute den Ruf der Firma damit auf. Er erhielt 1855 von Napoleon dem Dritten den Titel des Hoflieferanten, wenig später wurde er als K.u.K. Hoflieferant des österreichischen Kaisers ausgezeichnet. Auf Napoleon III geht auch die bekannte Silber-Kollektion 'Malmaison' zurück. Nach seinem Tod setzte die unaufhaltsame Blüte der Firma fort.
In seiner Geschichte hat die Marke mit dem Sitz in der Rue Royal in Paris vielfach einzelne Objekte für weltweit herausragende Persönlichkeiten und Projekte realisiert. Die Ausstattung des Hotels Ritz und des Orient-Express von Paris nach Istanbul mit Silberbestecken lag in ihren Händen;
Namhafte Designer entwickelten zusammen mit dem Pariser Unternehmen Silberobjekte, die heute in den verschiedenen großen Museen der Welt zu finden sind.
In den fünfziger Jahren konnte die Firma Cardeilhac übernommen werden ein, noch heute befinden sich im Sortiment der Marke einige der noch immer durchaus aktuellen Artikel, die auf dem Design des Maison Cardeilhac basieren.
Im aktuellen Sortiment finden wir unter anderem Entwürfe von der Andrée Putman, dem Designer Marcel Wanders und dem Architekten Gio Ponti, um nur einige zu nennen.

Ursprünglich als versilbertes

Besteck entworfen wurde der kürzlich entstandene Entwurf Jardin d'Eden des Designers Marcel Wanders. Das Design visualisiert die Freuden und Unschuld des Garten Eden auf der gesamten Oberfläche - inklusive der Messerklinge - mit einer feinen Gravur, das Thema fortgesetzt aufgrund des großen Erfolges auf einem großen Sortiment von Hohlwaren, Bilderrahmen, Tabletts und Tafelaufsätzen. Ursprünglich lediglich versilbert erhältlich, wird dieses Besteck seit kurzem auch in 925er Sterling-Silber gefertigt. Ein ständiger Wandel und eine stetige Erweiterung des Sortiments charakterisiert die Philosophie Christofles, so dass wir auf die nächsten Objekte aus der Kollektion von Jardin d’Eden gespannt sein dürfen.

Ganz neue Ideen realisiert die

Marke aus der Rue Royal seit dem Jahr 2012: hochwertige Tabletts, Schalen und Weinkühler aus Designerhand in Stahl ergänzen das Sortiment: Oh de Christofle, eine Serie die dem Thema Cocktail gewidmet ist.
Wir bieten in allererster Linie Besteck dieser Firma an, deren Design von den Klassikern Cluny und Marly bis zu den modernen Entwürfen wie Jardin d‘Eden von Marcel Wanders und dem legeren Tafelbesteck Mood reicht. Christofle ist besonders in dem Bereich der versilberten Bestecke vertreten, dieses ist natürlich in allererster Linie der Geschichte der Silbermanufaktur geschuldet. Neben diesem Silberbesteck stellt Christofle auch ein kleines erlesenes Programm an Bestecken aus Sterlingsilber 925 her. Ganz besonders hervorzuheben ist das in 100 % Handarbeit hergestellte Modell Renaissance. Jedes einzelne Stück dieses außergewöhnlichen Silberbestecks wird nach und nach in reiner Handarbeit ausgearbeitet. Sowohl versilberte Bestecke als auch in Sterling-Silber (massiv Silber) sind in Sonderanfertigungen mit einem goldenen Dekor oder mit einer Ganzgoldauflage zu erhalten. Wir bieten auf diesen Seiten nur eine kleine Auswahl dieser Sonderanfertigungen an, es sind aber viele weitere bei uns erhältlich. Fragen Sie uns bitte danach.

Neben den Luxuserzeugnissen in

versilbert und in 925/°°° Sterlingsilber liefert Christofle eine kleine aber feine Auswahl an Besteck aus Stahl bei denen die modernen und zeitgenössischen Entwürfe dominieren. Daneben finden Sie in diesem Produktsortiment altbekannte Bestecke Christofles in hervorragender Ausarbeitung - wie Albi 2 und Hudson, die auf traditionelle Entwürfe von Silberbesteck zurückgehen.
In diesen Bestecken ist das Design Elementaire hervorzuheben, welches sich durch das vertikal stehende Messer auszeichnet. Dieses Design in einer hervorragenden Materialstärke, durch welches es sehr gut in der Hand liegt, entwickelt seinen Charme erst dann, wenn sie das Besteck wirklich französisch eindecken: Die Gabel mit den Zinken und den Löffel mit der Laffe nach unten und das Messer mit der Schneide der Klinge zur Tischdecke. Siehe da: Es ergibt sich jetzt ein harmonisches Bild, in dem alle Enden der Griffe einen gleichmäßigen Bogen nach unten beschreiben.
Christofle Silber aus Paris steht für Stilsicherheit und größte Kompetenz auf Ihrem Tisch.

Material

versilbert

Versilberte Gegenstände unterscheiden sich optisch nicht von massiv silbernen. Die Versilberung - Silberauflage genannt - ist eine galvanisierte Oberfläche, die auf einen Kern aus unedlem Material wie Stahl, Alpaka oder Bronze aufgebracht wird. Stahl wird vornehmlich für Besteck aus Großserienproduktionen genommen, die im Kern günstiger herzustellen sind. Bronze finden wir vornehmlich bei Leuchtern und Hohlwaren, während Alpaka - auch Neusilber genannt – bei gutem versilbertem Besteck Tradition hat. Alpaka ist eine Legierung aus Kupfer (Cu), Nickel (Ni) und Zink (Zn) und in seinen Eigenschaften dem Silber (Ag) ähnlich. Aufwändige Dekore können auf diesem Kernmaterial gut gestaltet werden. Die Oberfläche wird mit Silber galvanisiert, deren Qualität in Gramm pro je 12 Tafelgabeln und -Löffeln , die mit 24 dm² angenommen werden, angegeben wird. Es entstehen dann Bezeichnungen ähnlich wie 90, 100, 150, 180, mit oder ohne weitere Zusätze. Diese Bezeichung ist vorzugsweise in Deutschland üblich, Gegenstände anderer Herkunft haben eine andere - oder gar keine - Bezeichnung der Stärke.

Marke Versilbert Christofle

Marke Versilbert Christofle



Das kann dazu passen:

Unsere Marken


zurück Seitenanfang

© 2006 - 2019 Paul Raackow
Besteckliste Paul Raackow |  Richardplatz 7 |  D-12055 Berlin |  Tel.: +49 (0)30 61 30 99 61 |  Fax.: +49 (0)30 61 30 99 62 |  Deutschland
Datum: 18. August 2019 |  Letztes Update: 18. August 2019 | Artikel im Shop 28223